ISPM15 Standard ab 2010

Drucken

Neuer Standard schon ab Januar 2010

Foto: gpal

Europalette im Exportstandard

Kisten und Paletten: So sinnvoll und effizient Verpackungen aus Massivholz sind, können mit ihnen doch gefährliche Schädlinge verschleppt werden. Deshalb müssen Holzverpackungen beim Export zunehmend nach besonderen Vorschriften behandelt werden. Bereits ab 1. Januar 2010 werden alle neu hergestellten Europaletten der EPAL-Lizenznehmer den weltweiten Exportstandard „ISPM 15“ erfüllen.

Der Europalettenpool wird damit, nach Angaben der Gütegemeinschaft Paletten e.V., der einzige Tauschpalettenpool sein, der den weltweiten Exportstandard schon vor der verbindlichen Verpflichtung freiwillig anbietet.

Die EPAL stärkt somit ihre Position des Palettenpool in der internationalen Logistik. „Als erster Palettenpool, der diese Pflanzenschutzbestimmungen als Standard einführt, ist EPAL weltweit führend“ erklärt Harry Jacobi, CEO der EPAL. Innerhalb des gesamten Netzwerkes rechnet die EPAL mit 70 Mio. neu hergestellten und behandelten Paletten im ersten Jahr. „Wir sind stolz darauf, dass weltweit alle zugelassenen Hersteller auf dem besten Wege sind, diese Standards lange vor der Frist zu erfüllen – mit all jenen Lizenznehmern, die bereits jetzt ISPM  15-konforme EPAL-Paletten liefern können“.