top
Herzlich willkommen bei Gottschalk Palettenservice. Bei uns erhalten Sie: Europaletten bzw. Euro-Paletten, EPAL-Paletten, Paletten, Einwegpaletten, Düsseldorfer-Paletten, Gitterboxen

My Social Bookmark v1.7

Misterwong Alltagz Yahoo_myweb Google_bmarks Blinklist Windows_live MySocialBookmark Social Bookmark Script 

Start Neueste Branchen-News EPAL trennt sich von UIC

EPAL trennt sich von UIC

PDF Drucken E-Mail

Ab Mai ist SCHLUSS!

EPAL

Die Qualität des EPAL Europalettenpools und die Sicherheit von Mitarbeitern, Waren und Logistikprozessen haben oberste Priorität. Daher die dringende Handlungsempfehlung der EPAL: Tausch von EPAL Europaletten gegen UIC/EUR-Paletten einstellen

Die EPAL beschließt das Ende der Tauschvereinbarung mit der UIC zum 01.05.2017

Am 21. Februar 2017 hat der Vorstand der European Pallet Association e.V. (EPAL) einstimmig die Beendigung der Tauschvereinbarung zwischen EPAL und der Rail Cargo Austria AG (RCA) zum 01.05.2017 beschlossen. Die Vereinbarung zwischen der EPAL und der RCA/UIC die Paletten untereinander zu tauschen ist somit hinfällig.

Die EPAL empfiehlt daher den Tausch von UIC/EUR - Paletten einzustellen. Begründet wird dieser Schritt mit wesentlichen Mängeln der Organistion des Tauschpools durch die UIC, u.a. in den Bereichen der Qualitätssicherung und Bekämpfung des Imports von gefälschten UIC/EUR-Paletten in die EU.

Zur Vermeidung von Nachteilen für Verwender gelten für den Tausch von UIC/EUR-Paletten, die bis Ende Febraur 2017 produziert worden sind, angemessene Übergangsfristen.

Martin Leibrandt, CEO der EPAL, mahnt eindringlich: „EPAL vermag nicht länger zu gewährleisten, dass UIC/EUR-Paletten den Anforderungen entsprechen, die Industrie, Handel und Logistik zu Recht an die Qualität und die Sicherheit von EPAL Europaletten stellen. Insbesondere der unkontrollierte Import von gefälschten UIC/EUR-Paletten gefährdet die Qualität und die Sicherheit des EPAL Europalettenpools. Laut Recherchen der EPAL sind über 4 Millionen gefälschte UIC/EUR-Paletten aus der Ukraine im Markt und es werden stetig mehr. Vornehmlich osteuropäische Banden setzen verstärkt auf die Fälschung von UIC/EUR-Paletten, da das Fälschen von EPAL Europaletten aufgrund der gemeinsamen Aktivitäten von EPAL, Zollbehörden und Rechtsanwälten riskant geworden ist. EPAL übernimmt Verantwortung für die Qualität und die Sicherheit des EPAL Europalettenpools. Darauf können sich Industrie, Handel und Logistik verlassen.“

Die Organisation des Tauschpools und die international einheitliche Qualitätssicherung wird allein durch EPAL getragen

Seit Abschluss der Tauschvereinbarung zwischen EPAL und der UIC im Oktober 2014 sind von Seiten der UIC keine den Aktivitäten der EPAL vergleichbaren Maßnahmen zum Schutz von Qualität und Sicherheit der UIC/EUR-Paletten unternommen worden. In vielen Ländern fehlt es an jeder Organistion des Tauschpools durch die UIC. Zugleich hat die UIC in 2,5-jährigen Verhandlungen das Angebot der EPAL abgelehnt, die Organisation von Qualitätssicherung und Markenschutz für UIC/EUR-Paletten zu übernehmen. Angesichts der negativen Konsequenzen dieser Haltung der UIC sieht EPAL sich nicht länger in der Lage, die Empfehlung zum Tausch von EPAL Europaletten und UIC/EUR-Paletten fortzusetzen. Die Beendigung der Tauschvereinbarung ist aus der Sicht der EPAL die einzige Möglichkeit, die Qualität und die Sicherheit des EPAL Europalettenpools auch in der Zukunft effektiv zu schützen.

EPAL empfiehlt daher zum Schutz der Sicherheit von Mitarbeitern, Waren und Logistikprozessen künftig ausschließlich EPAL Europaletten einzusetzen und zu tauschen.

Die Empfehlung, den Tausch zwischen EPAL-Europaletten und UIC-Paletten einzustellen, gilt ab dem 1.5.2017. Die bisher geltende Empfehlung, dass auch Paletten mit der Kennzeichnung "EUR (UIC, MAV, CD, ADUF, Green Cargo etc.) getauscht werden können, gilt weiterhin, jedoch befristet bis zum 31.12.2021 und beschränkt auf solche Paletten, die bis zum 28.2.2017 unter strikter Einhaltung der UIC-Merkblätter 435-2 bis 435-6 hergestellt worden sind.

 

Nachrichten

EPAL trennt sich von UIC

Ab Mai ist SCHLUSS!

EPAL

Die Qualität des EPAL Europalettenpools und die Sicherheit von Mitarbeitern, Waren und Logistikprozessen haben oberste Priorität. Daher die dringende Handlungsempfehlung der EPAL: Tausch von EPAL Europaletten gegen UIC/EUR-Paletten einstellen
Weiterlesen...
 

Neue Halbpalette kommt !

Neue Düsseldorfer Halbpalette kommt

Düsseldorfer Palette EPAL

Laut Informationen der GPAL wird die neue Düsseldorfer Halbpalette noch in diesem Jahr eingeführt. Die Gütegemeinschaft Paletten hat im Jahr 2011 gemeinsam mit Anwendern aus Handel und Industrie eine neue Halbpalette, 800 x 600 mm entwickelt. Fachleute und zukünftige Verwender wurden im "Düsseldorfer Dialog" aktiv in die Entwicklung der neuen Palette einbezogen.

Weiterlesen...
 

Beim Einsatz defekter Paletten droht Bußgeld

europalette defekt

Werden defekte Europaletten zum Tausch übergeben oder zu eigenen Zwecken als technische Arbeitsmittel eingesetzt, wird gegen das Geräte-Produktsicherheitsgesetz (GPSG) sowie gegen die berufsgenossenschaftliche Regel BGR 234 verstoßen. Es drohen Bußgelder von bis zu 100 000 €. Was also tun?

Weiterlesen...
 

EPAL testet neue Düsseldorfer Palette

Neue Düsseldorfer-Palette im Test

Die EPAL testet derzeit zwei neue Typen der Düsseldorfe-Palette. In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IML befinden sich derzeit drei Prototypen einer neuen Düsseldorfer Palette im Praxistest bei drei bekannten Handelsriesen.

Im einzelnen geht es um die praktische Prüfung folgender Punkte:

1. Einsatzfähigkeit entlang der Lieferkette

2. Überprüfung der Handhabungseigenschaften

3. Ermittlung der Bruchquote/Palettenqualität

Weiterlesen...
 

bottom

Gottschalk Palettenservice UG - Giengener Strasse 170 - 89522 Heidenheim - Tel.: 07321-305534 - Fax: 07321-305536.